Pflanzliche Öle - das flüssige Gold der Natur

    Warum kaltgepresste, naturreine Öle?

    Die Hautpflege mit naturbelassenen Ölen ist eine der ältesten und wirkungsvollsten Formen und wurde sogar schon angewandt, bevor pflanzliche Öle den Einzug in die Küche fanden. Insbesondere zur Stabilisierung von irritierter Haut galten natürliche Fette schon in Urzeiten als Heilmittel.

    Im Gegensatz zu Mineralölen unterstützen pflanzliche Öle die Haut bei ihrer natürlichen Funktion. Besonders wichtig ist hierbei der Einsatz von naturbelassenen pflanzlichen Ölen, die einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren besitzen. Diese sind besonders hautfreundlich und werden vom Körper für den Stoffwechsel benötigt. 

    Einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind je nach Zusammensetzung des Fettsäuremusters unterschiedlich wirksam und können so, über die Hautpflege hinaus, hautregenerierend und stabilisierend bei irritierter Haut wirken. Die unterschiedlichen Fettsäuren sind zudem lebenswichtige Bausteine für funktionierende Zellmembrane, und auch weitere in unraffinierten Pflanzenölen enthaltene Stoffe, wie Flavonoide, Vitamine, Phytosterole, Lecitine und Spurenelemente tragen aktiv zur Hautgesundheit bei. Diese Stoffe schützen vor Zellschädigung, stärken das Immunsystem und regeln biochemische Reaktionen im Körper. 

    Qualitativ hochwertige, naturbelassene Pflanzenöle durchdringen aufgrund ihrer biochemischen Struktur die Hornschicht der Epidermis und werden dementsprechend von der Haut absorbiert, sie können somit aktiv als Radikalfänger aggressive und reaktionsfreudige Moleküle unschädlich machen, was eine essenzielle Rolle bei der Anti-Aging Pflege spielt. Darüber hinaus unterstützen sie auf ganz natürliche Weise die Regeneration zerstörter Barrieren und die Funktion des epidermalen Immunsystems. Keimen und Mikroorganismen, die u.a. für unreine Haut zuständig sind, wird der Nährboden entzogen und entzündliche Prozesse klingen ab. Durch die Stärkung des epidermalen Immunsystems und eine intakte Barriereschicht wird ein erneutes Ansiedeln von schädlichen Mikroorganismen verhindert. 

    Doch gerade weil naturreine, pflanzliche Öle so gut von der Haut aufgenommen werden können, ist ihre Qualität besonders entscheidend. Neben all den wirksamen und sich positiv auf die Haut auswirkenden Stoffen, können sie auch mit unerwünschten Bestandteilen, wie Pestiziden / Spritzmittelrückständen, Verunreinigungen, Aflatoxinen, freien Fettsäuren, Peroxiden und Hexanrückständen kontaminiert sein, die so ebenfalls ihren Weg auf/in die Haut finden.

    Mittels Raffination ist es möglich diese Begleitstoffe aus pflanzlichen Ölen zu entfernen. Hierzu werden die Öle auf bis zu 250 Grad Celsius erhitzt, was zur Folge hat, dass ein großer Anteil an Trans-Fettsäuren im Öl verbleibt. Diese wirken sich nachteilig auf den Hautstoffwechsel aus, da die Zelle nicht zwischen Trans- oder Cis-Fettsäuren entscheidet und beide Arten von Fettsäuren gleichermaßen in die Zellwand einbaut.

    Hinzu kommt, dass ein erheblicher Teil der Fettbegleitstoffe durch die Raffination entfernt und das Wirkungsspektrum erheblich minimiert wird. Leider wird der Großteil der Pflanzenöle heutzutage mittels Warmpressung und chemischer Extraktion gewonnen, da durch diesen Prozess deutlich höhere Erträge erzielt werden können, das Produkt geruchsneutraler, länger haltbar und vor allem preiswerter ist. Insbesondere Letzteres führt dazu, dass in den meisten Kosmetikprodukten genau diese raffinierten Neutralöle eingesetzt werden. Sie bilden zwar einen natürlichen Bestandteil, besitzen jedoch nicht dieselbe Wirkung von pflanzlichen Ölen, die mittels Kaltpressverfahren gewonnen wurden.

    Love it Pure verwendet daher nur pflanzliche Rohstoffe aus kontrolliertem biologischem Anbau, die mittels Kaltpressverfahren gewonnen wurden, garantiert schadstofffrei und von höchster Qualität sind, um das bestmögliche Pflegepotenzial zu entfalten.