Clean Beauty

    Clean Beauty ist der Trendbegriff schlechthin und mittlerweile haben viele Parfümerien, Drogerien und Onlineshops sogar eine eigene Kategorie dafür.

    Doch wie ist Clean Beauty eigentlich definiert?

    Genau diese EINE Definition gibt es nicht. Das Branding mit "Clean Beauty" wird mit einem "frei von" gleichgesetzt, was aber nicht bedeutet, dass beispielsweise bei jedem Onlineshop die Produkte, die unter diese Kategorie fallen, die gleichen Kriterien erfüllen müssen. Das ist letztendlich eine Frage der Auslegung durch die Anbieter und bietet viel Spielraum. 

    Seinen Ursprung hat der Begriff in den USA und drückt das Bestreben nach sehr "reiner" Kosmetik aus. So kann der Slogan "Clean Beauty" für tierversuchsfreie Produkte oder solche stehen, die frei von bedenklichen Inhaltsstoffen sind. Eine genaue und vor allem einheitliche Richtlinie oder Definition gibt es nicht. Dies gilt auch für die Definition der "nicht cleanen" Inhaltsstoffe. Jeder Hersteller kann nach Belieben seine eigenen Kriterien aufstellen und die Inhaltsstoffe beliebig kategorisieren. Für Verbraucher ist es daher besonders schwierig, genau zu verstehen, welche Inhaltsstoffe bedenklich sind und welche nicht. 

    Da Transparenz höchste Priorität für uns hat, möchten wir unsere Clean Beauty Kriterien genau definieren:

    • keine Tierversuche & tierversuchsfreie Inhaltsstoffe
    • naturreine Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
    • kaltgepresste Naturöle
    • Frei von: Parabenen, Mineralölen, PEG, Silikonen, Mikroplastik, SLS, Nanopartikeln, Farb- und Konservierungsstoffen (gem. KosmVO)
    • Vegan
    • keine synthetischen Duftstoffe, keine Inhaltsstoffe oder ätherischen Öle, die zum parfümieren des Produkts eigesetzt werden
    • Naturkosmetik produziert ohne: Nussöle, Mandelöl, Sojaöl, Ethanol & Inhaltsstoffe mit allergieauslösendem Potential
    • gut verträgliche Wirkstoffe, welche die Haut in ihrer natürlichen Funktion unterstützen
    • keine Füll- und Zusatzstoffe; alle Inhaltsstoffe haben eine positive Wirkung auf die Haut
    • Wirkstoffe, die ausgezeichnet von der Haut aufgenommen und verarbeitet werden können
    • Gut zu Mensch und Umwelt
    • hohe Verträglichkeit durch milde Formulierungen

    Warum Naturkosmetik nicht mit Clean Beauty gleichzusetzen ist.

    Der größte Trugschluss ist, dass es sich bei Clean Beauty um Naturkosmetik handelt.

    Dieser Irrglaube hat sich leider bei vielen Verbrauchern manifestiert, da bei Naturkosmetikprodukten oftmals suggeriert wird, dass diese aufgrund ihres natürlichen Anteils sehr mild und gut verträglich seien, bzw. keine für Mensch und Körper bedenklichen Stoffe enthalten würden. Doch leider ist häufig genau das Gegenteil der Fall. 

    Irrglaube Nr. 1: Naturkosmetik besteht nur aus natürlichen oder naturreinen Inhaltsstoffen. Dem ist leider nicht so. Um die Bezeichnung Naturkosmetik führen zu können, müssen Produkte lediglich einen gewissen Anteil an Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs aufweisen.

    Irrglaube Nr. 2: Naturkosmetik ist mit „Bio-Kosmetik“ gleichzusetzen. Die natürlichen Inhaltsstoffe in Naturkosmetik müssen nicht aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Neben dem Art des Anbaus gibt es auch keine eindeutig definierten Richtlinien zur Art der Gewinnung von Rohstoffen, wie beispielsweise ein Kaltpressverfahren bei pflanzlichen Ölen.

    Naturkosmetik bedeutet nicht gleich, dass das Produkt unbedenklich und besonders mild, gut verträglich sowie frei von Füll- und Zusatzstoffen ist. In den meisten konventionellen Naturkosmetikprodukten sind (natürliche) Inhaltsstoffe zu finden, die reizend sind und Allergien hervorrufen können. Ein gutes Beispiel ist der Einsatz von ätherischen Ölen. Diese werden gern und reichlich, insbesondere in ihrer Funktion als natürlicher Duftstoff, in Naturkosmetikprodukten verwendet. Sie zählen jedoch zu den Hauptverursachern von Irritationen und Allergien.

    Da gerade Verbraucher mit sensiblen Hautzuständen und Allergien eine optimale Pflegelösung im Clean Beauty Segment suchen, muss hier eine klare Abgrenzung zu Naturkosmetik stattfinden, die keinen Clean Beauty Ansatz verfolgt. Da es jedoch auch hier an einer einheitlichen Richtlinie fehlt, welche die Verwendung bestimmter Inhaltsstoffe vorschreibt, sollte stets individuell auf die jeweiligen Guides der Marken geachtet und die INCIS geprüft werden.

    Um optimale Hautpflegeergebnisse und sehr gut verträgliche Pflegeprodukte zu schaffen, haben wir nicht nur eine cleane Naturkosmetik mit dem höchstmöglichen Anteil an natürlichen und naturreinen Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau entwickelt, sondern verzichten zudem auf den Einsatz von Inhaltsstoffen mit allergenem Potential. Alle in den Love it Pure-Produkten verwendete Inhaltsstoffe, erfüllen eine wertvolle Funktion für die Haut, sind vegan und haben weder eine reizende noch belastende Auswirkung auf Haut und Körper. Wir verbinden Naturkosmetik und Clean Beauty und setzen zudem auf schonende Verfahren bei der Rohstoffgewinnung, um das bestmögliche Wirkpotential unserer Inhaltsstoffe beizubehalten.